Über Helga Röhrl

Autorin & Komponistin

Für mich ist es wichtig, das vertraute, ursprüngliche Zusammenleben von Mensch, Tier und Natur zu spüren, zu achten und zu lieben, kein Wesen auf der Welt leiden zu lassen. Zu fühlen, dass unsere Erde mit all ihren Bewohnern Etwas besonderes ist. Zu spüren dass unsere Ahnen bei uns sind und uns beschützen.

Helga Röhrl – ehemalige Erzieherin, psychologische Beraterin lebte einige Jahre in Brasilien, bekam ihre drei Kinder in diesem Land. Wieder nach Deutschland zurückgekehrt, nahm sie einige Zeit später Alexander Westphal, einen 6 jährigen blinden Jungen auf, der neun Jahre als Pflegekind in ihrer Familie lebte. Gemeinsam mit ihm entwickelte Frau Röhrl zu ihren Texten Gesangmelodien für Kinderlieder, die zu dem gleichnamigen Buch „Der Nackerte König“ gehören. 12 Jahre leitete sie ein eigenes Kinderferienheim in Österreich.

Als Autorin, Komponistin (mit Alexander Westphal) und Regisseurin des Bühnenstückes „Blumen der Sterne“, wagte sich Helga Röhrl auch als Erzählerin auf die Bühne. Nach ihren vorangegangenen Werken, Gedichtbände, sowie dem Buch „Esich“, folgten fünf Kindertheaterstücke und die dazugehörige Musik.

Mit Musik versuche ich die Liebe zu allem Sein auf der Bühne umzusetzen, auch in den Kindertheatern, gespielt von Kindern. Liedertexte, Gedichte, Theaterstücke, sowie Bücher zu schreiben fasziniert mich – Melodien zu komponieren begeistert mich. Lesungen zu halten macht mir Freude.